MacbeTh-ree

MacbeTh-ree ist ein rasantes und riskantes Spiel für drei Personen. Schauplatz des Geschehens ist eine dunkle, bedrohliche Welt irgendwo zwischen rauer Natur und angestrengter Gesellschaft.

Es geht um Macht, Ambitionen und Mord rund um das Ehepaar Macbeth, Shakespeares Power Couple schlechthin, ihren steilen Weg nach oben und den noch steileren Weg in den Abgrund. Es geht um die Menschen, die ihnen im Weg stehen. Und es geht um die drei Hexen – die inneren Dämonen, die bösen Gedanken, die man sich nicht traut, auszusprechen.

So wird aus dem Spiel ein psychologisches Drama, die Studie eines Ehepaars, dessen krankhafter Ehrgeiz allzu bald dazu führt, dass es mit einem blutverschmierten Gewissen und den daraus resultierenden Paranoia und Psychosen zu kämpfen hat.

Nach Curtis´ erfolgreicher Produktion twO-thello (2010) ist MacbeTh-ree der zweite Teil ihrer Trilogie von Shakespeare-Tragödien und präsentiert eine spannende Auseinandersetzung mit dem klassischen Stoff Macbeth als bildreiches und modernes Tanztheater.

 

Besetzung: 
MacbeTh-ree
Idee, Konzept und RegieSusanna Curtis
ChoreographieSusanna Curtis & Ensemble
EnsembleSusanna Curtis, Stefan Drücke, Tina Essl
Bühne/KostümeJohanna Deffner
LichtdesignSasa Batnozic, Stefan Scheiderer
Produktionsleitung/PförtnerNeil Greig
Technik, LichtStefan Scheiderer
AssistenzFelix Posner, Carolin Kister, Eva Borrmann
TonstudioHighstreet/Gerhard Grell
FotoarbeitenLudwig Olah
Grafische GestaltungElisabeth Hau
MusikSebastian Claren, Aaron Copland, Martin Fröst, Goldfrapp, Gwar, Fred Morrison, Vancouver New Music Ensemble
Presse: 

Susanna Curtis und Shakespeare – das ist ganz offenbar eine glückliche Liaison. Nachdem der Nürnberger Tanztheater-Regisseurin schon mit „twO-thello“ ein großer Wurf gelungen war, setzt sie mit „MacbeTh-ree“ jetzt noch eins drauf.

Nürnberger Nachrichten, 23.12.13

Für das Publikum bedeutete es allerdings einen spannenden Theaterabend voll pausenloser Action. Kein Wunder, dass es sich für diesen „MacbeTh-ree“ begeistern konnte.

OVB, 07.05.14